Gruß vom Vereinsvorstand

11.08.2020 – HU

Liebe ATSV-ler,

am 15.07. haben uns viele von Euch mit Ihrer Stimme zum neuen Vereinsvorstand und damit zu Euren Repräsentanten des ATSV Sebaldsbrück gewählt. Vielen Dank für Euer Vertrauen, die grundlegende Ausrichtung unseres Sportvereins für die kommende Zeit in unsere Hände zu übergeben. Wir sind seitdem damit beschäftigt, die Aufgaben und Erwartungen, die an uns herangetragen werden zügig zu erfassen und wo immer möglich natürlich auch schnell in Ergebnisse umzusetzen, die unsere vorwiegenden Ziele unterstützen – die Förderung der sportlichen Aktivität unserer Mitglieder sowie die Begeisterung der Kinder- und Jugendlichen für den Sport.

Es findet derzeit ein reger Austausch statt mit denen, die unser Vereinsleben bereits heute als Übungsleiter oder in organisatorischer Tätigkeit prägen, um zu schauen, wo wir als Vorstand helfen oder eventuell vorhandene Barrieren beseitigen können. Darüber hinaus erhalten wir Anregungen von einigen, die zuletzt nicht im mehr im ATSV aktiv waren – und wir hoffen natürlich den einen oder die andere in der Zukunft wieder für die Mitarbeit im ATSV zu begeistern. Sehr schön ist außerdem, dass es bereits Bereitschaft von Mitgliedern gibt, als Übungsleiter oder in organistorischer Funktion mitzuhelfen, die dies bisher noch nicht getan haben, aber gerne demnächst tun wollen. Hier wird es unsere Aufgabe sein, zu unterstützen und wo notwendig eine entsprechende Ausbildung zu ermöglichen.

Sportliche Situation

Aktuell haben wir in den verschiedenen Bereichen unseres Vereins sehr unterschiedliche Ausgangssituationen. Einige Abteilungen sind sehr aktiv und vereinen Sportler, Übungsleiter und Organisatoren, die mit viel Spaß gemeinsam ihrem Sport nachgehen – manche als reine Freizeitaktivität und andere mit Fokus auf dem Wettkampf. In einem gut funktionierenden Sportverein sollten beide Ausprägungen ihren Platz haben – immer verbunden mit dem Spaß am gemeinsamen Sport und im besten Falle auch einer daran geknüpften Sozialgemeinschaft, die sich einfach gerne trifft und Zeit miteinander verbringt. Dort wo dies funktioniert, wird es Aufgabe des Vorstandes sein, vorhandene Ideen zu fördern und bei der Umsetzung helfend zur Seite zu stehen, so dass sich unsere Sportler auch in den kommenden Jahren im ATSV wohl fühlen und „Ihren“ Sport ausüben, entwickeln und an die jungen Menschen weitertragen können.

Andere sportliche Angebote im ATSV bedürfen aus unserer Sicht eines kleinen Anschwungs, einer Hilfestellung in dem Sinne, dass unsere vorhandenen Sportgruppen zukünftig von mehreren Schultern getragen werden sollten. Unsere Mitglieder sind dem ATSV dort zum Teil seit vielen Jahren treu, benötigen aber eine Perspektive wie auch in den kommenden Jahren sichergestellt werden kann, das sie zuverlässig ihren Sport ausüben können – und zwar egal ob mal ein lang gedienter Übungsleiter ausfällt oder jemand der organisatorisch tätig ist, eine Entlastung benötigt. Eine solche Verteilung der damit verbunden Aufgaben kann vermutlich nur im Einzelfall durch Zugänge von außen erreicht werden. Vielmehr wird es darauf ankommen, dass wir es unseren Mitgliedern ermöglichen, die entsprechenden Kompetenzen zu erwerben (z.B. durch Übungsleiterausbildungen) und wir die Prozesse im Verein so gestalten, dass die Organisation des Sports in den Abteilungen als möglichst wenig bürokratisch und stattdessen als Möglichkeit zur Gestaltung wahrgenommen wird.

Schließlich haben wir in einigen Sparten derzeit schlicht ein Vakuum zu bekämpfen, weil es an einem Spartenleiter oder auch einfach jemanden, der die Aktivitäten ein wenig koordiniert, fehlt. Das hat den unangenehmen Nebeneffekt, dass wir als neu gestarteter Vorstand erstmal realisieren müssen, wen wir denn eigentlich adressieren können, um organisatorische Hilfestellung anzubieten – insbesondere dort, wo wir bisher innerhalb der Sparte keine persönlichen Berührungspunkte hatten und dementsprechend nicht auf bestehenden Kontakten aufbauen können. Bitte seid also nicht enttäuscht, wenn wir mit Sportlern in Eurem Bereich noch nicht im Austausch sind. Der Wille ist vorhanden, wir werden uns sicher auch in den kommenden Tagen und Wochen schlau machen, um zuzuhören und zu schauen, welche Erwartungen Ihr habt und wo wir helfen können.

COVID-19

Wie in nahezu allen Bereichen des Lebens wird auch der Sport im ATSV derzeit noch immer von den Auswirkungen der Verbeitung des COVID-19-Virus beeinträchtigt. Leider gibt es Sportangebote, die seit dem März bis heute noch gar nicht wieder angeboten werden konnten. Das ist frustrierend für alle Sportler, aber insbesondere auch für Eltern, die ihre Kinder gerne wieder beim Schwimmen, Turnen oder anderen Sportarten aktiv erleben würden – und ja auch ihren Vereinsbeitrag weiterhin leisten. Uns ist dies bewusst und natürlich ist unser Bestreben möglichst bald wieder ALLEN Sportlern im ATSV ihren Sport zu ermöglichen. Wie wir damit umgehen wollen, dass einige Vereinsmitglieder nun schon seit Monaten keinen Sport ausüben können während andere längst wieder aktiv sind, werden wir im Vorstand kurzfristig diskutieren.

Erfreulicherweise ist es vielen unserer Sportler mittlerweile wieder möglich ihrem Sport nachzugehen – wenn auch in Teilen eingeschränkt und mit Erschwernissen bei der Ausübung. Dabei gilt es selbstverständlich die entsprechenden Regeln und Verordnungen einzuhalten – wir sind aber gewillt alles zu ermöglichen, was diese nicht verbieten oder einschränken. Änderungen hinsichtlich der Vorgaben unterliegen allerdings laufend Veränderungen, die wir dabei berücksichtigen müssen. Ein daraus resultierender Effekt ist, dass die gewohnten Räume für einige Gruppen nicht nutzbar sind, weil diese nicht ausreichend Abstand ermöglichen oder andere Kriterien nicht erfüllen. Bitte habt daher Verständnis dafür, dass die eine oder andere Sportgruppe noch nicht wieder angeboten werden kann, weil die angestammte Zeit momentan von einer anderen Gruppe belegt wird. Dort wo sie möglich ist, wird ein wenig Flexibiltät bei Übungsleitern und Sportlern uns dabei helfen, das Angebot wieder zu erweitern.

Vorstandssprechstunde

Abschließend möchte ich darauf hinweisen, dass es zukünftig wieder eine wöchentliche Vorstandssprechstunde geben wird – bei der jedes Mitglied seine Anliegen, Ideen oder Sorgen direkt und persönlich vortragen kann. Diese findet jeweils dienstags um 19h00 statt und zwar:

  • am 1. und 3. Dienstag im Monat im Vereinsheim
  • an allen anderen Dienstagen in der Geschäftsstelle

Wir hoffen, möglichst vielen von Euch demnächst beim Sport im ATSV zu begegnen und mit Euch ins Gespräch zu kommen – egal ob es darum geht, neue Ideen zu entwickeln oder einfach nur Sporterlebnisse auszutauschen.

Für den Vorstand
Helge Uhing

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.